Nachberichterstattung: The Gypsys feat. Keith Sanders live im Treffpunkt Neu-Isenburg am 11.07.2020

„Ein großes Konzert und ein kleiner Schritt in die Normalität“

 © Fotos: Patrik Meyer

 

Fast ein halbes Jahr ist es her, dass die Gypsys das letzte Mal vor Publikum gespielt hatten. Genau das war, sowohl den Musikern, als auch der handverlesenen Schar von Publikum anzumerken. Der Treffpunkt knisterte vor Spannung, schon bevor der erste Ton gespielt wurde. Wo sich normalerweise bei den Gypsys-Konzerten im Treffpunkt hunderte Besucher im Saal auf den Füßen stehen, waren dieses Mal die circa 40 Gäste an Tischen mit Sicherheitsabstand untergebracht. Eigentlich ein Stimmungstöter, aber nicht bei diesem Konzert. Schon das erste Stück „Helele“ sorgte für orkanartigen Applaus, in dem sich die Sehnsucht nach Live-Musik vehement wiederspiegelte. Sichtliche gerührte Gypsys verliehen ihrer Freude an einem Konzert mit Publikum durch ansteckende Spielfreude Ausdruck. Die Atmosphäre glich eher einem Stadionkonzert als einem Live-Club mit Abstandsbestuhlung.

 

 

Als dann noch Gastsänger Keith Sanders die Bühne betrat, war das Publikum kaum noch zu halten und das Personal des Treffpunkts sah sich quasi gezwungen, die tanzwütigen Besucher an die Stühle zu fesseln. Aber auch das half nichts, denn sogar die Tische schienen in Bewegung zu geraten- als würde Nicolai Friedrich aus dem Hintergrund magische Strippen ziehen. Magisch wurde es auf jeden Fall. Als nach 12 Nummern plus Zugabe das Streaming Konzert beendet wurde spielten die Gypsys, nach eigener Aussage „ohne auf Schritt und Tritt mit einer Kamera verfolgt zu werden“ noch weitere Zugaben für die Gäste im Saal und im Garten, denn im Treffpunkt-Garten wurde tatsächlich auch getanzt und genauso frenetisch abgefeiert wie im Saal.

 

Dank 8 days a week und einer professionell aufgebauten LED-Leinwand im Garten. Normalerweise ist die 8 days a week Crew u.a. mit Bruce Springsteen, Lenny Kravitz oder Saga  on Tour. Entsprechend großartig war die eingesetzte Technik mit der das Konzert auch weltweit übertragen wurde.

 

Dadurch wurden die optimalen Voraussetzungen geschaffen, dass sowohl die Gäste im Saal, als auch die Gäste im Garten und alle Menschen, die zu Hause in ihren Wohnzimmern das Konzert der Gypsys verfolgten, gleichzeitig eine gigantische gemeinsame Party feiern konnten. Nach nicht enden wollenden Zugaben mit „Purple Rain“ als letzten absoluten Höhepunkt verließen die Musiker, im Falle des Schlagzeugers Michael Kercher sogar wortwörtlich zu nennen mit blutenden Händen, aber glücklich die Bühne. Und alle waren sich einig: Ein außergewöhnliches, großartiges Konzert und ein kleiner Schritt zurück in die Normalität!

 

 © Fotos: Patrik Meyer

 

 

Kontakt

Bei Fragen oder Wünschen stehen wir euch jederzeit gerne zur Verfügung:

Michael Kercher
06102 – 7996 50 (Tel)
mkercher@gypsys.de

Weitere Profile

Nächste Gigs

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31